Kurzweilige Prinzen-Galakappensitzung


Buntes närrisches Programm des HKV Dudweiler-Nord begeisterte die Narrenrunde

Wochenspiegel im Sulzbach- / Fischbachtal, Ausgabe vom 5. Februar 2014; red/jb

DUDWEILER Im Dudweiler Schützenhaus fand die 1. Prinzen-Galakappensitzung der Heimat- und Kulturverein (HKV) Dudweiler-Nord statt.

Das Dudweiler Kinderprinzenpaares, Prinz Lars I und Prinzessin Larissa I, vom HKV begrüßte die Narren im Schützenhaus. Foto: Petra Bonner

Das Dudweiler Kinderprinzenpaares, Prinz Lars I und Prinzessin Larissa I, vom HKV begrüßte die Narren im Schützenhaus. Foto: Petra Bonner

Pünktlich um 20.11 Uhr marschierten die uniformierten Narren des HKV unter der Führung des Dudweiler Kinderprinzenpaares, Prinz Lars I. und Prinzessin Larissa I., ins voll besetzte Schützenhaus ein.

Nach der Eröffnungsrede des Elferratspräsidenten Ulrich Jäckels und Begrüßung der Gäste übergab dieser das Mikrofon an den Sitzungspräsidenten Tobias Schneider. Dann ging die Party auch schon los: mit der Jugendgarde, die es kaum erwarten konnte, ihren Tanz vorzuführen. Dann ließ das Jugendmariechen, Svenja Strauß die Beine fliegen und überzeugte das Publikum mit Höchstschwierigkeiten im Mariechentanz.

Im Land der Phantasie

Mit dem diesjährigen Motto des HKV fühlten sich die Gäste und das Publikum schnell im Land der Phantasie wohl. Bei allen Tänzerinnen und Tänzern stellte man schnell fest, das da viel Rhythmus im Blut liegt. So auch bei dem Aktiven-Mariechen, Carolina Jäckels und den Junioren- und Aktivengarden.

Nicht zu vergessen, machte auch Aladin und seine Räuber, nicht vor dem Land der Phantasie, halt. Ein Stelldichein gab auch das Männerballett, das als: „Die sieben Zwerge“, das Publikum begeisterte. Ein besonderes Lob ging an diesem Abend an die Trainerinnen: Eileen Pfeiffer, Janine Weber, Michaela Robine, Bettina Klein, Angela Pfeiffer, Carolina Jäckels und Manuela Bawinsky.

Auch alle dargebotenen Showtänze waren auf das Motto perfekt abgestimmt. Gut bei Stimme, präsentierte die Gesangsgruppe, die Riwwerbrings, unter der Leitung von H. P. Weiland, ihre stimmungsvollen Lieder, die das Publikum zum Schunkeln und singen animierten.

Auch die Büttenreden kamen nicht zu Kurz. Als Eisbrecherin hatte Annabelle Weber (KG Grüne Nelke) mit Ihrer Bauchrednerpuppe Pinky es sich nicht nehmen lassen, Jung und Alt zu begeistern. Dann ging es Schlag auf Schlag. Es standen zwei aus dem Märchenland in der Bütt, Uschi Vogelgesang und Alfred Schneider, die allerhand neues aus der Märchenwelt zu erzählen wussten. Als Mutter und Sohn zeigten Carmen und Yannik Rosinus , dass es ab und zu schwer ist, immer einer Meinung zu sein. Dann prahlten die Rosseler Buuwe, Michael Krewer und Steven Hahn (KG Doll Doll) mit ihren Urlaubserlebnissen. Aus einer Laune heraus wurde dann noch das Märchen von Aschenputtel neu erzählt. Dieser Sketch wurde von Petra Müller-Schneider, ­Stefanie Kalmes, Elke Lotz, Melanie Cardia, ­Tobias- und Joachim ­Schneider in hervorragender ­Manier dargeboten. Für die Requisite waren Stefanie Brückner und Ursula Schneider verantwortlich.

An diesem gelungenen Abend konnten sich noch drei Akteure des HKV über eine besondere Ehre freuen.

Ehrungen und weitere Termine

Für elfjährige „Aktive Faasenacht“ wurden Yannik Rosinus, Kira Weisang und Laura Schäfer geehrt.

Nun ein Ausblick auf weitere Veranstaltungen des HKV Dudweiler-Nord. Am 8. Februar findet die 2. Prinzengalakappensitzung, ab 20.11 Uhr im Schützenhaus statt. Karten sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse erhältlich. Im Vorverkauf kosten die Karten 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro. Karten gibt es bei Doris Finkler und im HKV Clubheim, Tel. (06897) 728273 und bei Doris Finkler, Tel. (06897) 763173.

Am 23. Februar ab 15 Uhr findet die Kinderkappensitzung ebenfalls im Schützenhaus statt. Karten sind im Vorverkauf und* an der Tageskasse zu bekommen. Eintritt Kinder und Jugendliche 3 Euro, Erwachsene 5 Euro.

*(Ergänzung der Red.; Das Foto wurde uns von Petra Bonner zur Verfügung gestellt.)

Werbeanzeigen

Orden für die Untertanen


Narren lassen das Clubhaus des Heimat- und Kulturvereins aus allen Nähten platzen

Saarbrücker Zeitung am 20.11.2013, Ausgabe Sulzbach-Fischbachtal

Mit einem Fackelzug der Blauen Funken wurde das Norder Prinzenpaar zum Heimat- und Kulturverein geleitet. Dort galt es monarchische Pflichten zu erfüllen. Zahlreiche Getreue wurden mit Orden belohnt.

SZ 2013-11-20

Das Foto zeigt das Dudweiler Kinderprinzenpaar Lars I. und Larissa I. und Vertreter der befreun deten Vereine: Werner Schaub (Die Pänz Neuweiler), Dieter Hartkorn, Wolfgang Brückner (Kulturgemeinschaft Pfaffenkopf), Christian Weirich, Jürgen Montada (Grüne Nelke), Werner Poller, Rüdiger Flach (Geisekippcher), Reiner Schneider, Rosi Jennewein-Wunn (Dudweiler Carneval Club), Adolf Jungfleisch, Klaus Hemmer (Kaltnaggischer Gardisten Corps). Gastgeber: Ulrich Jäckels, Tobias Schneider (Heimat- und Kulturverein Dudweiler-Nord) v.l.n.r.

Dudweiler. Rund 120 Ordenverteilte das neue Dudweiler Prinzenpaar, ihre Lieblichkeit,Prinzessin Larissa I, und seine Tollität, Prinz Lars I, bei seinem Heimspiel im Clubhaus im Rehbachpfad. Zahlreiche Untertanen waren der Einladung der Narren des Heimat- und Kulturvereins (HKV) Dudweiler gefolgt, ließen das Vereinsheim aus allen Nähten platzen.

Mit einem Fackelzug der Blauen Funken wurde das Norder Prinzenpaar zum Clubhaus geleitet. Als erste erhielten die hohe Herren des HKV-Elferrates den neuen Prinzenorden. Schließlich ging die begehrte Auszeichnung auch noch an alle elf aktiven Vereinsgruppen und die zahlreichen Vertreter der Gästegruppen. Eine besondere Ehre wurde Elferratspräsident Ulrich Jäckels zuteil. Prinz Lars verlieh ihm im Namen des Elferrates die Amtskette. Die Moderation des Abends teilte sich Ulrich Jäckels mit dem Sitzungspräsidenten TobiasSchneider.

Zwei Norder Gruppen haben in dieser Session närrisches Jubiläum. So gibt es die Gesangsgruppe „Riwwerbrings“ bereits seit elf Jahren und die Frauentanzgruppe „Flotte Hüpfer“ Schon seit 33 Jahren. Die Riwwerbrings wurden nach der Session 2002/2003 von Hans-Michael Naumann und Heinz-Peter Weiland gegründet. Heute hat die Gruppe zehn Sängerinnen und Sänger. Weiland ist der musikalische Leiter. Lilo Gerwert und Petra Müller-Schneider sind von Anfang andabei. Die „Flotten Hüpfer“ wurden in der Session 1980/1981 für die erste Damen Sitzung am Fetten Donnerstag ins Leben gerufen.

Der erste Tanz war ein Fußball-Ballett, passend zur Europameisterschaft 1980. Seit einigen Jahren bereichern die„Flotten Hüpfer“ auch die Gala-Kappensitzungen der Norder-Narren mit ihre Aufritten.

Der HKV bereitet sich jetzt auf seine Teilnahme am Dudweiler Weihnachtsmarkt (Samstag, 7.Dezember) vor.

Die Prinzen-Gala-Sitzungen sind dann am 18. Januar und am 8. Februar, jeweils um 20.11 Uhr im Schützenhaus.

Anmerkung der Red.: Es ist das Dudweiler Kinderprinzenpaar, nicht das Norder. Und es wird üblicherweise zuerst der Prinz, dann die Prinzessin genannt. Das Foto hat Martin Jäckels gemacht. Der Bilduntertitel wurde Wir redaktionell ergänzt. Wir bitten die falschen Angaben in der SZ zu entschuldigen.
 

Bilderalbum „Bitche“


... mittendrin: Die Blauen Funken mit Gardemädchen.

… mittendrin: Die Blauen Funken mit Gardemädchen.

Cavalcade à Bitche – Karnevalsumzug in Bitche


Aufstellung zum Gruppenfoto  - Karnevalumzug in Bitche

Aufstellung zum Gruppenfoto – Karnevalumzug in Bitche

das war heute etwas Neues. Sozusagen ein Probelauf; und ich würde  sagen: gelungen. Von unserem Funkenkomandanten Werner Demuth kam die Idee und über einen Kontakt nach Bitche wurde es in diesem Jahr Wirklichkeit. Die Funken machten beim Fastnachtsumzug in Bitche mit und haben Elferratspräsident Ulrich Jäckels und Aktivengarde-Tänzerin Sarah Jäckels mitgenommen.

Es war schön. Viele tolle Wagen und Fußguppen, Musik zu Fuß und auf Rädern. Heller Sonnenschein und das gleiche strahlende Gesicht bei den Kindern, wie bei uns, gab es, wenn es Popkorn oder Lutscher regnet. Konfetti und ein paar Süßigkeiten gabs gratis von der Stadtverwaltung. Und die Konfetti füllten die Straßen und Kostüme der geschätzt 5000 Besucher am Straßenrand. Hinterher große Fete in der Festhalle, bei der die Teilnehmer wie in Dudweiler – prämiert wurden und besondere Gruppen begrüßt wurde. Natürlich auch die Gruppe der Funken. Im Umzug dabei waren auch Gruppen aus Lebach und aus Zweibrücken.

War ein schöner Nachmittag mit den Funken Komandant Werner Demuth, Markus Minke, Marcus Andres, Kai-Uwe Speicher, Stefan Reichelt, Marc-Maurice Mayer, dem einzigen Gardemädchen im ganzen Umzug Sarah Jäckels und Elferratspräsident Ulrich Jäckels.

Vielleicht sind die Funken nächstes Jahr wieder dabei – dann mit mehr Nordern im Geleit.

Nachwuchs für blaue Funken und Männerballett gesucht


Du hast Spaß am tanzen?
Du hast Lust auf Gaudi?
Du hast Lust auf Aktivitäten in der Gruppe?
Du hast Sonntags eh nichts zu tun?

Dann bist du beim Männerballett oder den Blauen Funken genau richtig.

Interessierte dürfen sich gerne während dem Training einen besseren Eindruck über die Gruppen verschaffen.

Bei Interesse bitte die Trainerin Michaela Gorges (0177 / 3095822), die Gruppenmitglieder oder den Vorstand (06897 / 76 31 73) ansprechen.

Blaue Funken 2012Blaue Funken

Männerballett

eMail: Blaue-Funken@HKV-Dudweiler.de
eMail: Garde@HKV-Dudweiler.de

Wir freuen uns auf Euch!