Training der Juniorengarde …


… am Mittwoch, 2.1.’13 beginnt um 14:30 Uhr im Clubhaus und endet um 16:30 Uhr. Anschließend kann, wer will, noch ins Schützenhaus kommen und dort auf der Bühne tanzen.

Advertisements

Geänderte Trainingszeit der Aktivengarde


Gala- 2012-218Die Aktivengarde/Lets Dance verlegt am 2.1.2013 ihr Training ins Schützenhaus, Dudweiler. Beginn: 17:00 Uhr.

Tagesmenü im HKV-Clubhaus Sonntag, 30. Dezember 2012


Suppe
Schweinefilet – Goldtaler
panierte Filetstücke
mit einer Waldpikzsoße
Bouillonkartoffeln oder Pommes frites, Mischgemüse
          9,50€

Suppe
Rinder-Schmorbraten
Bouillonkartoffeln, Mischgemüse
          8,50€

Voranmeldung erbeten:
HKV-Clubhaus 06897 / 76 31 63

Öffnungszeiten des HKV-Clubhaus


Das HKV-Clubhaus ist geöffnet:

Montag bis Samstag ab 16:00 Uhr
Sonntag ab 11:00 Uhr

An Heilig Abend, an Silvester, Neujahr und am 2. Januar 2013 ist das Clubhaus geschlossen.

Das Training der Garden ist nicht betroffen und findet, wie von den Trainerinnen bekannt gegeben, statt.

Wir freuen uns, wenn wir sie beim HKV-Ordensfest am Samstag, 5. Januar ’13, 20:11 Uhr, begrüssen können.

Weihnachtsmenü im HKV-Clubhaus


image

Krippe in der Saarbrücker Bahnhofstraße.

Unser Wirtepaar Heidi und Dieter Hermann haben das HKV-Clubhaus an den Weihnachtsfeiertagen ab 11:00 Uhr geöffnet.
Wild steht dieses Jahr auf der Speisekarte:

1. Weihnachtsfeier – 25.12.12
Hirschkalbsbraten
Wildsosse, Pfifferlinge und Nudeln
               12,50€
Schweinefilet
Championsrahmsoße, Pommes frites
               10,50€

jeweils mit Vorspeisensuppe, Gemüse und Dessert

2. Weihnachtsfeier – 26.12.12
Wildschweinbraten
Wildsoße, Waldpilze, Nudeln
               12,50€

Kalbssteak
Campignonrahmsoße, Pommes frites
               10,50€

jeweils mit Vorspeisensuppe, Gemüse, Dessert

Familie Hermann freut sich über ihre Voranmeldung.

HKV-Clubhaus-Telefon: 06897 / 76 31 73

Der HKV und das Wirtepaar wünschen den Mitgliedern, Freunden, Gästen und Geschäftspartnern eine gesegnete, frohe Weihnacht.

HKV stellt sich auf die Seite der Bürgerinitiative Dudweiler


für die Stärkung der Selbstverwaltung der Stadtbezirke von Saarbrücken

Dudweiler 21

Das Logo der Bürgerinitiative

Die Disskussion um den sogenannten „Sonderstatus von Dudweiler“ ist mal wieder voll im Gange. Seit Anfang Dezember lodert wieder die volle Flamme des Widerstandes gegen Maßnahmen der Verwaltung der Landeshauptstadt Saarbrücken, die wieder einmal versucht die eigenständige Verwaltung im Stadtbezirk Dudweiler (mit den Stadtteilen Jägersfreude, Herrensohr, Dudweiler und Scheidt, rund 22.000 Einwohner, 160 Vereine, viele Mittelständige Gewerbetreibende, …) einzuschränken.

Erreichen will man, dass durch die Streichung der Planstelle des hauptamtlichen Bezirksbürgermeisters, die Verlagerung der Leitung des Bauhofes Dudweiler, die Versetzung der Mitarbeiter im Dudweiler Rathaus, die Schließung der Ortspolizeibehörde im Bürgeramt Dudweiler und die Verkleinerung des Bürgeramtes in Dudweiler Personalkosten eingespart werden.

Dass dies eine Rechnung ist, die nicht aufgeht und einem minimalen Spareffekt für den Haushalt der Landeshauptstadt eine eklatante Verschlechterung des Bürgerservice und der Verwaltung für den Stadtbezirk Dudweiler darstellt, hat der Bezirksrat von Dudweiler in einer einstimmigen Resolution in seiner Dezembersitzung deutlich und nachvollziehbar zum Ausdruck gebracht.

Der Heimat- und Kulturverein Dudweiler-Nord unterstützt die Gremien, die sich für den Erhalt des Verwaltungsstandortes in Dudweiler mit einem hauptamtlichen, kompetenten und weisungsbefugten Bezirksbürgermeister an der Spitze, einsetzten. Allen voran den Bezirksrat und die Bürgerinitiative Dudweiler.

Wir bitten alle Mitglieder und Freunde des Vereins den Protest zu verstärken und aufmerksam die Aufrufe zu Aktionen und Veranstaltungen zu verfolgen und mit zu machen.

Die Bürgerinitiative hat den Dudweiler-Blog.de als Sprachrohr und informiert ständig die Presse und Rundfunk über die aktuelle Entwicklung. Auch bei Facebook gibt es eine eigene Seite.

Letztendlich geht es nicht darum Privilegien zu behalten. Ganz klar macht Jörg Sämann, Bezirksbeigeordneter des Bezirksrates Dudweiler, klar, dass es uns allen darum gehen muss die bürgernahe und handlungsfähige Verwaltung vor Ort – also auch in den Stadtbezirken West (Burbach, Gersweiler, Klarenthal, Altenkessel) und Halberg (Schafbrücke, Bischmisheim, Ensheim, Brebach-Fechingen, Eschringen, Güdingen, Bübingen) – zu stärken.